8.06 Heilpflanzen - Diabetes

Ein Vertreter ist die Gartenbohne. Verwendet werden die getrockneten Schalen. Diese enthalten Eiweißstoffe, Kohlenhydrate, Kieselsäure und Mineralstoffe. Mit Kräutern und Gemüsepflanzen allein wird man Diabetes nicht heilen. Man kann jedoch Kräuter zur Unterstützung verwenden, um den Blutzucker zu senken und die Bauchspeicheldrüse anzuregen, so z.B. Blutweiderich, Brunnenkresse, Artischocke und die Echte Geißraute.

Der Gingko-Baum entstammt der Urzeit und hat sich bis heute in seiner ursprünglichen Form erhalten. Seine ledrigen Blätter helfen unser Gefäßsystem besser zu durchbluten. Brennnessel, Beifuß, Brombeere und Löwenzahn wirken blutreinigend und fördern die Durchblutung. Zu den Gemüsepflanzen, welche bei Diabetes als Nahrungsmittel unterstützend wirken, zählen Rettich, Kopfsalat, Zwiebeln und Sellerie.