Terra Preta

Terra Preta + Effektive Mikroorganismen

Termine

Ein neuer Termin wird noch bekannt gegeben.

Referent

Marko Heckel, Diplom-Geoökologe und EM-Berater (Inhaber der Firma TriaTerra, (www.triaterra.de)

Diplom-Geoökologe und EM-Berater Marko Heckel weiht Sie in einem zweitägigen Praxisseminar im Wangeliner Garten in die Geheimnisse von Terra Preta und Effektiven Mikroorganismen ein: in ihre Geschichte, ihre Zusammensetzung sowie ihre Anwendung in Garten und Landwirtschaft. Im Seminar werden Begriffe wie Pflanzenkohle, Pyrolyse, Gesteinsmehle, Fermentation, Bokashi, Quadratbeet, Mulchen, Mikrobiologie und Nährstoffkreisläufe und vieles mehr erklärt.

Alle Teilnehmer werden lernen, Terra Preta herzustellen und Effektive Mikroorganismen (EM) selbst zu vermehren. Neben den theoretischen Erläuterungen gibt es verschiedene praktische Einsatzstationen im Wangeliner Garten. Dieser praktische Teil des Seminars (Gartenarbeit) wird bei jeder Witterung stattfinden. Wir möchten Sie bitten, sich geeignete Arbeitskleidung, Handschuhe und festes Schuhwerk mitzubringen.

Ort

 Wangeliner Garten, Vietlübber Straße, 19395 Ganzlin/OT Wangelin

Gebühren:

Die Kursgebühr für das zweitägige Seminar beträgt für Frühbucher 
bis zum 16. März 2020 180 €, danach 195 €
 (inkl. Verpflegung, zzgl. Unterkunft).

Terra Preta – Was ist das?

Terra Preta ist portugiesisch und bedeutet Schwarze Erde. Dahinter verbirgt sich eine extrem humusreiche und fruchtbare Schwarzerde aus dem Amazonasgebiet in Brasilien, wo sie vor über 500 Jahren von Menschenhand entstand und zu einer Hochkultur führte. Die Besonderheit der tiefschwarzen Terra Preta liegt in einem 10–20%igem Anteil organischen Kohlenstoffs (Humus), der oft über das ganze Bodenprofil von einem Meter und mehr vorhanden ist. Im Vergleich dazu kommen Ackerböden gewöhnlich nur auf 0,5–3% Kohlenstoff und Gartenböden haben selten mehr als 5% in einer Humusschicht von maximal 30 cm. Der Humusgehalt eines Bodens bestimmt seine Fähigkeit, Nährstoffe und Wasser speichern zu können sowie das Ausmaß, in dem ein natürliches, aktives Bodenleben stattfinden kann – je höher der Gehalt, desto höher die Bodenfruchtbarkeit und die Ernte. Positive Effekte von Terra Preta sind: Es gibt mehrfache Erträge, es besteht kein Bedarf an Kunstdünger oder Pflanzenschutzmitteln, der Boden bleibt stabil und erschöpft nicht, wäscht nicht aus und man erhält kerngesunde Pflanzen. Zudem hat Terra Preta die Fähigkeit, unter den richtigen Bedingungen von selbst nachzuwachsen, sie kann aber auch vom Menschen hergestellt werden.

Effektive Mikroorganismen (EM) – Was ist das?

Effektive Mikroorganismen wurden Anfang der achtziger Jahre in Japan vom Gartenbauprofessor Teruo Higa als Bodenhilfsstoff entwickelt, um Mineraldünger und Pflanzenschutzmittel schrittweise zu ersetzen. Es wurde aber schnell deutlich, dass EM auch in Landwirtschaft, Tierhaltung, Haushalt, Umwelt (z. B. Kleinkläranlagen, Teichbehandlung) und Industrie eingesetzt werden können.
Seit zehn Jahren gibt es die EM auch in Deutschland. Effektive Mikroorganismen sind eine Mischung von Mikroorganismen, die traditionell auch in der Lebensmittelverarbeitung eingesetzt werden und in der Natur überall verbreitet sind: Milchsäurebakterien, Hefepilze, Photosynthesebakterien sowie begleitende Arten. Vereinfacht gesagt sind EM eine Art hochwertiger Sauerkrautsaft oder Sauerteig. Es wurden dominante positive Mikroorganismen zusammengemischt, wobei die Mikroorganismen in Symbiose leben und wirken. Diese Symbiose ermöglicht EM Leistungen, die weit über die Wirkung einzelner Arten hinausgehen. EM verhindern Fäulnis und übermäßige Oxidation (Schimmel usw.) und ersetzen sie durch positive Fermentation (Sauerkrautprinzip). EM schaffen eine für Tier, Mensch und Pflanze positive Mikrobiologie. Effektive Mikroorganismen können bei der eigenen Herstellung von Terra Preta als Bestandteil eingesetzt werden.

Programm

1. Tag: Terra Preta in Theorie und Praxis

9:30 Uhr  Begrüßung und Theoretische Einführung:
 
  • Grundlagen
  • Zusammensetzung
  • Mikrobiologie
  • Verbindung zwischen Terra Preta und EM
  • aktuelle Terra-Preta-Projekte weltweit – Stand der Anwendung
12:00 Uhr Mittagessen
13:15 Uhr Fragerunde mit Marko Heckel und Einteilung in die Praxisgruppen
14:00 Uhr

Terra Preta in der Praxis in Teilgruppen

  • Anlegen eines Stapelkompostes
  • Anlegen eines Quadrathochbeetes
  • Mulchen von Beeten / Flächenkompostierung mit verschiedenen Materialien
15:15 Uhr Kaffeepause 
15:45 Uhr 2. Teil Terra Preta in der Praxis – Gruppentausch
17:00 Uhr Herstellung von Holzkohle 
ab ca. 18:00 Uhr  Abendessen
Möglichkeit zum Einkauf, Fragenstellen und Austausch

2. Tag: Effektive Mikroorganismen (EM) in Theorie und Praxis

9:00 Uhr   Begrüßung der Teilnehmer
10:00 Uhr  Theoretische Einführung:
 
  • Geschichte
  • Grundlagen
  • Zusammensetzung
  • mikrobiologische Zusammenhänge, Anwendungen
12:00 Uhr Fragerunde mit Marko Heckel
12:30 Uhr Mittagessen
13:30 Uhr Effektive Mikroorganismen (EM) in der Praxis in Teilgruppen:
 
  • Vermehrung von EM für den eigenen Gebrauch
  • Ansetzen von Bokashi und SuperBokashi
  • Verwendung von Bokashi
14:45 Uhr EM in der Praxis – Gruppentausch
15:45 Uhr Kaffeepause und Abschlussrunde
ab 16:00 Uhr Möglichkeit zum Einkauf und Fragenstellen, Abreise

Die nächsten Veranstaltungen