Offene Stellen und Praktika

Über den Wangeliner Garten

Der Wangeliner Garten steht seit Jahrzehnten für gelebte Nachhaltigkeit. Der naturnahe Garten mit dem Fokus auf Biodiversität ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Region. Die angegliederte Gastronomie verarbeitet frische Produkte aus dem Garten und der Region. Außerdem ist der Wangeliner Garten Veranstaltungsort für Kunst und Kultur. Vielfalt und Genuss sind zentrale Werte, die sich in unseren Angeboten, aber auch in den Menschen und ihren Tätigkeiten innerhalb der Organisation widerspiegeln.

In unserem Leitbild verpflichten wir uns der „Charta der Vielfalt“, stellen u.a. Selbstständigkeit, Wertschätzung und den Schutz der Umwelt in das Zentrum unserer Arbeit.

Wenn Du Dich leidenschaftlich für die Vermittlung eines nachhaltigen Umweltgedankens und den Schutz der natürlichen Vielfalt einsetzen willst sowie eine lockere Arbeitsatmosphäre schätzt, bist Du bei uns richtig!

Wenn keine konkrete Stelle belegt wird, freuen wir uns über Initiativ-Bewerbungen!
Schreib uns : info@wangeliner-garten.de oder ruf uns an: 038737-499878


Offene Stellen

Projekt-und Kommunikationsmanagement
20-32 Stunden/Woche (m/w/d)

Hier gehts zur Ausschreibung:
Stellenbeschreibung Projekt-und Kommunikationsmanagement


FÖJ

Der Wangeliner Garten ist Einsatzstelle für das Freie Ökologische Jahr in Mecklenburg-Vorpommern. Fokus liegt auf dem naturnahen und klimafreundlichen Gärtnern.
Allgemeine Informationen finden Sie auf der Seite des Jugendwerk Aufbau Ost.
Meldet euch direkt bei uns für jegliche Fragen zum FÖJ:
info@wangeliner-garten.de – 038737-499878


Praktika

Wir sind, vor allem während der Saison April-September, immer offen für Praktikant*innen.
Die Aufgabenbereich im Wangeliner Garten sind vielseitig und geben Raum sich mit seinen Talenten einzubringen.
Schreibt uns oder ruft an: info@wangeliner-garten.de – 038737-499878


Wwoof

Der Wangeliner Garten ist als Wwoof-Einsatzstelle geführt.

Was ist Wwoof?
„WWOOF Germany ist Teil einer weltweiten Bewegung, mit dem Ziel ökologische Höfe mit Besuchern zu verbinden, Wissens-Weitergabe zu fördern und eine globale Gemeinschaft aufzubauen, die sich agrarökologischer Landwirtschafts-Praktiken bewusst ist. Besucher oder „WWOOFer“ verbringen etwa die Hälfte des Tages damit, auf einem Hof zu helfen, etwas über ökologische Landwirtschaft zu lernen und am täglichen Leben ihrer Gastgeber teilzuhaben.“

Hier geht’s zu unserem Profil.

Wir freuen uns auf euch, liebe Wwoofer*innen!


Die nächsten Veranstaltungen